Handgestricktes, Socken, Schals, Tücher und vieles mehr

Opal Cotton Socken 24/2009

Ich bin ja grad dabei meinen Wollstash abzubauen. Und das kann noch dauern.  🙂

Aber da es bei den jetzigen Temperaturen einfach sinnvoller ist Baumwollsocken zu stricken,  ist es nun zu diesem Paar gekommen. Die habe ich wieder für meinen Schatz gestrickt.

Es ist eine Opal Cotton vom letzten Jahr. Ich finde die Musterung der Wolle eigentlich ganz gut gelungen.

 

Advertisements

5 Antworten

  1. Hallo Susann,
    die Musterung der Opal gefällt mir auch gut. Ich habe sie vorher noch nirgends gesehen. Tolle Socken zur Jeans sind das geworden.

    Trau Dich bei STR! Die Socken aus der Wolle wirst Du nie mehr ausziehen wollen.

    Liebe Grüße
    Mary

    27. April 2009 um 08:56

  2. lanasocks

    Mir gefällt die Musterung auch ganz gut, sind schöne Männersocken geworden.

    Liebe Grüße
    Gerlinde, die dir viel Erfolg beim Stashabbau wünscht

    27. April 2009 um 09:50

  3. Die Opal Cottons sind, bis auf eine, an mir vorbei gezogen.
    Umso schöner, sie hier bei Dir im Blog zu finden.
    Schön sind sie geworden 🙂
    Einen lieben Gruß
    Steffi 🙂

    27. April 2009 um 11:13

  4. Also irgendwie hab ich die Opal Cotton Musterung auch nicht mitbekommen *grübel*
    Ich find sie auch schön diese Socken und dein Schatz wird sie sicher super gerne tragen 🙂

    Liebe Grüße
    Gaby

    28. April 2009 um 18:47

  5. Ute

    ach was sind die Klasse. Leider leider hat Opal ja bei den Cottons die Zusammensetzung geändert und die mag ich gar nicht! 😦

    einen lieben Gruß von mir
    Ute

    7. Mai 2009 um 10:19

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s